Menu

Ausgewählte Veröffentlichungen:

Engeln, A.; Engeln, C.; Pagenkopf, A. & Ramsteiner, L. (2016). Feinstaubalarm in Stuttgart: Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Autofahrern. Daimler Sustainability Dialogue. Stuttgart, 10.11.2016.  Hier der Link zur Kurzfassung: Wie Autofahrer den Feinstaub erleben

Scheible, J.; Engeln, A.; Burmester, M.; Zimmermann, G.; Keber, T.; Schulz, U.; Palm, S.; Funk, M. & Schaumann, U. (2016). Smartkitchen - Media Enhanced Cooking Environment. 6th International Conference on the Internet of Things (IoT 2016). Stuttgart, 7.-9.11.2016.

Engeln, A. (2016). UX testing means UX improvement throughout the development process. Autonomous Vehicle - Test & Development. Messe Stuttgart, 31.5.-2.6.2016.

Engeln, A. & Engeln, C. (2015). Customer Experience und kundenzentrierte Angebotsentwicklung. Was gehört dazu?. In A. Baetzgen (Hrsg.). Brand Experience. An jedem Touchpoint auf den Punkt begeistern (S. 253-273). Stuttgart: Schäffer Pöschel. ISBN: 978-3-7910-3431-7.

Arnon, M.; Sonntag, E.; Johannsen, U.; Schmidt, C.; Scherzinger, F. & Engeln, A. (2014). User Experience für teilautomatische Fahrfunktionen am Beispiel des Highway Assist. In VDI-Berichte, 30. VDI-VW-Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit. Düsseldorf: VDI.

Moritz, J. & Engeln, A. (2014). Ästhetik in der Produktwahrnehmung. GUI&Design Konferenz, Berlin, 9.-10.12.2014.

Engeln, A. & Moritz, J. (2013). Auto der Zukunft für Ältere. In B. Schlag & H. Johannsen (Hrsg.). Mobilität und Demografische Entwicklung, Band 7 (S. 239-265). Köln: TÜV Media. ISBN 978-3-8249-1757-0.

Engeln, A. (2013). User Experience – Nutzererleben ist mehr als Usability. Vortrag zur GUI&Design Konferenz, Frankfurt/M., 10.-11.12.2013.

Engeln, A. (2013). User Experience: Bedienst du noch oder erlebst du schon? Vortrag zur VDI-Fachkonferenz, Ulm, 3.-4.12.2013.

Engeln, A. & Dambier, M. (2013). User Experience bei Glascockpits. Vortrag zur 51. wissenschaftliche Jahrestagung DGLRM, Friedrichshafen, 13.-14.9.2013. In Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V. (Hrsg.). Abstracts 2013, Programmheft 2013, 1. Auflage 2013 (S. 25-26).

Engeln, A. (2013). User Experience als Ansatz zur Gestaltung marktattraktiver Produkte.
In Tagungsband zum 4. HMID Symposium (S. 75-83). Stuttgart: Universität.

Dambier, M.; Balz, J.; Barth, B.; Kehrer, J. & Engeln, A. (2012). Informationsbedarf von Privatpiloten im Cockpit von Kleinflugzeugen. In Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (Hrsg.). Abstracts 2012, Programmheft 2012, 1. Auflage 2012 (S. 49-50). ISBN-978-3-00-037366-4.

Dambier, M.; Balz, J.; Barth, B.; Kehrer, J.; Engeln, A. & Glaser, E. (2012). Einstellungen von Privatpiloten gegenüber Glascockpits in Deutschland. In Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (Hrsg.). Abstracts 2012, Programmheft 2012 (S. 75-77). ISBN-978-3-00-037366-4.

Kobiela, F.; Engeln, A. & Schlag, B. (2011). Fahrerverhalten während autonomer Notbremseingriffe mit und ohne begleitende Warnung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit 58, 2, 83-89.

Kobiela, F. & Engeln, A. (2010). Autonomous emergency braking – Studies on driver behaviour. ATZautotechnology, 10(5), 38-43.

Kobiela, F. & Engeln, A. (2010). Autonome Notbremsmanöver – kann der Fahrer die Hoheit über die Fahrzeugführung behalten? Automobiltechnische Zeitschrift ATZ, 10, 112. Jahrgang, 702-706.

Engelbrecht, A.; Engeln, A. & Arndt, S. (2010). Was beeinflusst Fahrkomfort und Fahrspaß? In VDI (Hrsg.). Fahrerassistenz und integrierte Sicherheit. Düsseldorf: VDI-Verlag.

Beruscha, F.; Engeln, A.; Augsburg, K.; Gasperi, N.; Riedel, S. & Simon, N. (2010). Beeinflussung der Interpretation synthetischer Lenkradvibrationssignale durch Variation der Stimulusparameter. 5. VDI Fachtagung USEWARE, 13.-14.10.2010, Baden-Baden. In VDI Wissensforum (Hrsg.). VDI-Berichte 2099 (S.49-58). Düsseldorf: VDI-Verlag.

Engeln, A. (2009). Beiträge der Psychologie zur nutzerorientierten Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen im Kraftfahrzeug (unveröffentlichte Schrift, eingereicht an der Universität Tübingen am 23.10.2009 zum Zwecke der Habilitation). Eberhard Karls Universität Tübingen.

Kobiela, F. & Engeln, A. (2009). Erkennbarkeit von Überstimmungs- und Vollbremsabsichten während autonomer Notbremsmanöver mit und ohne Fahrerwarnung. In Verein Deutscher Ingenieure (Hrsg.). Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Fahrer, Fahrerunterstützung und Bedienbarkeit. Düsseldorf: VDI-Verlag.

Sommer, F. & Engeln, A. (2009). Fahrerabsichtserkennung für autonome Notbremssysteme – ein Untersuchungsansatz. In R. Bruder & H. Winner (Hrsg.). Wie realitätsnah lässt sich Fahrerverhalten messen? Neue Methoden und Werkzeuge. Darmstädter Kolloquium Mensch & Fahrzeug, Technische Universität Darmstadt, 18./19. März 2009. Stuttgart: Ergonomia Verlag.

Engelbrecht, A.; Engeln, A. & Arndt, S. (2009). Wie entstehen Fahrkomfort und Fahrspaß? Beschreibung und Bewertung von Fahrkomfort und Fahrspaß aus Expertensicht. In Verein Deutscher Ingenieure (Hrsg.). Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Fahrer, Fahrerunterstützung und Bedienbarkeit. Düsseldorf: VDI-Verlag.

Engelbrecht, A.; Engeln, A. & Arndt, S. (2009). Unterstützung von Fahrkomfort und Fahrspaß durch Fahrerassistenzsysteme. In Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme. Düsseldorf: VDI.

Engeln, A. & Schlag, B. (2008). Kompensationsmöglichkeiten und Bewältigungsstrategien im Alter. In Schlag, B. (Hrsg). Leistungsfähigkeit und Mobilität im Alter. Köln: TÜV-Verlag.

Engeln, A. & Vratil, B. (2008). Handlungskomfort und Handlungsgenuss durch den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen. In J. Schade & A. Engeln (Hrsg.). Fortschritte der Verkehrspsychologie: Beiträge vom 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

Engeln, A.; Engelbrecht, A. & Kieninger C. (2008). Joy and convenience of driving. 4th International Congress of Traffic and Transport Psychology (ICTTP). Washington D.C., 31.8.-4.9.2008.

Arndt, S. & Engeln, A. (2008). Prädiktoren der Akzeptanz von Fahrerassistenzsystemen. In J. Schade & A. Engeln (Hrsg.). Fortschritte der Verkehrspsychologie: Beiträge vom 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

Mollenkopf, H. & Engeln, A. (2008). Gesellschaftlicher Kontext und motivationale Veränderungen der Mobilität im Alter. In B. Schlag (Hrsg.). Leistungsfähigkeit und Mobilität im Alter. Köln: TÜV-Verlag.

Schade, J. & Engeln, A. (2008). Fortschritte der Verkehrspsychologie: Beiträge vom 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

Engeln, A. & Wittig, Th. (2005). How to find out the future need for driver support systems? An empirical method to find out critical incidents while car use in qualitative research. Advances in Transportation Studies, 7, 81-90.

Schlag, B. & Engeln, A. (2005). Abbau von Mobilitätsbarrieren zugunsten älterer Verkehrsteilnehmer. In W. Echterhoff (Hrsg.). Mobilität und Alter: Strategien zur Sicherung der Mobilität älterer Menschen (S. 73-98). Köln: TÜV-Verlag.

Engeln, A.; König, W. & Wittig, T. (2004). SENECA: Evaluation einer Sprachbedienung im Kfz. In B. Schlag (Hrsg.). Verkehrspsychologie: Mobilität – Sicherheit – Fahrerassistenz. Lengerich: Pabst Science Publishers.

Engeln, A. (2003). Qualität und Quantität der Ergebnisse aus Fahrversuchen am Beispiel des Projekts SENECA. In K. Landau & H. Winner (Hrsg.). Fahrversuche mit Probanden – Nutzwert und Risiko (S. 66-77). Darmstädter Kolloquium Mensch&Fahrzeug. Düsseldorf: VDI.

Engeln, A.; Deubel, K. & Schlag, B. (2002). Verbesserung der Attraktivität öffentlicher Verkehrsangebote für ältere Autofahrerinnen und Autofahrer: Probleme und praktikable Lösungen. Berlin: DruckVogt.

Leave a comment

back to top